Der Füllfederhalter Design C von Otto Hutt - jetzt bei MiaSkribo erhältlich.
Der Füllfederhalter Design C von Otto Hutt - jetzt bei MiaSkribo erhältlich.
Foto: Otto Hutt/MiaSkribo

Der Design C: Flaggschiff unter den Füllern

Zur Langen Nacht des Schreibens habe ich von Otto Hutt den Füllfederhalter Design C ins Büro bekommen. Es ist ein Schreibgerät der Extraklasse: sündhaft teuer, aber auch unglaublich gut.

Der Füllfederhalter Design C von Otto Hutt ist ein sehr exklusives Schreibgerät, auch im Preis. Er kostet 2.500 Euro – und ist ab sofort bei MiaSkribo bestellbar. Der Füller wurde vom Designer Mark Braun anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Manufaktur Otto Hutt gestaltet.

Er wirkt ein bisschen wie eine Zigarre, allerdings ist er aus Sterling Silber. Ausgestattet ist dieser Füller mit einer sehr schönen und sehr langen Gold-Feder, die einfach sehr anpassungsfähig ist, was unterschiedlichen Druck betrifft. Dadurch schreibt sie sehr schön geschmeidig. Auf Wunsch wird der Design C mit einer F-, M- oder B-Feder ausgeliefert.

Tolles Design des Füllfederhalters

Viele Details machen den Füller interessant: Neben der Feder ist es zum Beispiel das komplett klipplose Design. Mit einem kleinen Stopper wird verhindert, dass der Füller wegrollen kann, auch ein schönes Detail.

Und natürlich ist auch interessant, dass es es ein Kolbenfüller ist. Sprich: Man kann ihn nicht mit einer Patrone betanken, sondern muss die Tinte über die Goldfeder aufziehen. Und das Besondere ist: Eingesetzt wird dafür ein patentierter Drehmechanismus, den Otto Hutt Pull+Twist nennt. Der funktioniert ganz einfach: Nach dem Herausziehen wird er im Uhrzeigersinn gedreht und das dadurch entstehende Vakuum zieht die Tinte hoch.

Jetzt den Design C bei MiaSkribo testen

Wenn Du mal mit dem Design C schreiben möchtest: Dann melde Dich! Ich habe ihn für die Vorführmappe erworben. Natürlich musst Du ihn nicht gleich kaufen 😉 Es ist ja einfach schön, ihn mal in den Händen zu halten. Gerne zeige ich ihn Dir auch per Zoom, wenn Du dafür nicht extra nach Köln kommen kannst.

Kontaktiere mich jetzt!

Übrigens: Wenn Du über Aktionen wie der Langen Nacht des Schreibens oder über neue Schreibgeräte automatisch informiert werden möchtest, dann melde Dich in meinem Newsletter an. Jede Woche Freitag erscheint eine neue Ausgabe.

joergstroisch

Schreiben Sie einen Kommentar