Der Optima-Füllfederhalter hat eine sehr schöne lange Feder
Der Optima-Füllfederhalter hat eine sehr schöne lange Feder
Foto: Cleo Skribent/MiaSkribo

Optimales Füller-Schreiben mit dem Optima von Cleo Skribent

Als zweite Füllfederhalter-Serie geht nun der schwarze Optima von Cleo Skribent online. Dieser überzeugt durch seine sehr schöne, lange Feder – die tolles Schreiben ermöglicht. Der Optima ist deshalb einer meiner Favoriten.

Besser gesagt: Ich versende den Ebonite, das Vorgängermodell des Optima-Füllers, als Füllfederhalter, der mich ständig in meiner Notizmappe begleitet (natürlich nicht der einzige Füller ;-)). Der einzige Unterschied zum Optima ist das Material. Der Ebonite-Füller ist aus Ebonit, einen Naturkautschuk, gefertigt, der Optima aus Edelharz.

Ich mag den Ebonite sehr wegen seiner zwölfkantigen Gestalt: Dadurch liegt er bei mir sehr gut in der Hand. Die sehr lange Goldfeder schreibt unglaublich toll geschmeidig. Die Länge gleicht individuellen Druck gut aus, so dass ich vermute, dass auch viele andere Hände sehr gut mit einer solchen Feder schreiben können.

Der Ebonite ist das Auslaufmodell, der Optima der Nachfolger. Die schwarze Farbe macht ihn zu einem Begleiter mit Understatement – der Ebonite fällt schon deutlich auf.

Bilder des Optima-Füllfederhalters von Cleo Skribent

Umfangreicher Produkttext ist nun online

Ich mache mir immer sehr viel Arbeit mit den Produkttexten, hasse die Aneinanderreihung von hochtrabenden Adjektiven mancher meiner Wettbewerber. Entsprechend dauert es oft lange – leider – bis ich ein neues Produkt online stellen kann. Leidenschaft kostet einfach Zeit! Natürlich können Sie deshalb bei MiaSkribo auch den Optima – bzw. in diesem Fall den baugleichen Ebonite – mit echter Tinte betankt ausprobieren.

Mancher Wettbewerber verzichtet ja komplett auf Tinte bzw. bietet nur das Eintunken der Federspitze in die Tinte an. Ich kann das verstehen: Nur so kann der Füller dann auch weiter als neu verkauft werden. Und einmal angeschriebene Füller sind nur noch zu einem Bruchteil weiter verkaufbar. Aber: Sie also Kunde sollten darauf Wert legen, dass sie „echte“ Präsentiergeräte ausprobieren können. Nur so können Sie wirklich abschätzen, ob die Feder und der Füller zu Ihnen passen.

joergstroisch

Schreiben Sie einen Kommentar