Viele Brushlettering-Übungen gab es zur Langen Nacht des Schreibens 2019.
Viele Brushlettering-Übungen gab es zur Langen Nacht des Schreibens 2019.
Foto: Jörg Stroisch

Lange Nacht des Schreibens: Stilsicher zur schönen Schrift

Wie schreibt man ein schönes A oder ein schönes Z? Zur Langen Nacht des Schreibens im Büro MiaSkribo in Köln-Ehrenfeld inspirierte die Grafikdesignerin Ana Luiza insgesamt 14 Workshopteilnehmer.

Es sind die Wochentage, die es einem der Teilnehmer an der Langen Nacht des Schreibens angetan hat. Mit einem grünfarbigen Calli.Brush, eine Art Filzstift, mit dem aber je nach Druck und Haltung unterschiedliche Strichdicken erzeugbar werden, „malt“ er regelrecht die Buchstaben – und wird von Wochentag zu Wochentag besser.

Im Büro MiaSkribo in Köln-Ehrenfeld drehte sich am 27. Juni alles um das Thema Handschreiben und modern Kalligrafie. Insgesamt 14 Personen nahmen an den insgesamt vier Schnupperkursen in Kleinkursen teil, einer davon speziell für Kinder. Referentin war die Grafikdesignerin Ana Luiza Cavalcanti.

“Es war sehr nett”, sagt Ana Luiza über die insgesamt 4 Workshops. Die brasilianische Grafikdesignerin ist extra aus Düsseldorf zur Langen Nacht des Schreibens nach Köln-Ehrenfeld gereist.

Lange Nacht des Schreibens fand deutschlandweit an über 20 Orten statt

Die Lange Nacht des Schreibens ist ein sehr offenes Veranstaltungskonzept der Initiative Schreiben. Sie hat dieses Jahr bereits zum dritten Mal stattgefunden. Über 20 Unternehmen und Initiativen haben sich deutschlandweit daran mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungen beteiligt. Dieses Jahr stand die Lange Nacht unter dem Motto “Im Dschungel der Buchstaben”.

Großer Erfolg auch für MiaSkribo

“Ich bin begeistert von der hohen Motivation der Teilnehmer und von der tollen Referentin Ana Luiza”, schwärmt MiaSkribo-Geschäftsführer Jörg Stroisch über die Lange Nacht des Schreibens. “Wir nehmen garantiert nächstes Jahr wieder daran teil.” Jörg Stroisch ist Journalist und hat ein ausgesprochenes Faible für Schreibgeräte, MiaSkribo ist sein ganz persönliches Projekt, um diese Leidenschaft auszuleben.

“Mit einer solchen Veranstaltung lässt sich das Thema Handschreiben einfach sehr positiv und schön präsentieren”, sagt er. Mit einer Brushlettering-Story auf Instagram hat er die Lange Nacht live begleitet, „auch das war sehr spannend – und zeigt, wie sich das „alte“ Handschreiben auch gut in den „neuen“ Medien zeigen lässt.“

Neue Technologien gehörten völlig zu recht und selbstverständlich zum digitalen Leben dazu. Aber: “Handschrift ist einfach ein wunderbares kreatives Ausleben.” Und ein handgeschriebener Brief oder eine handgeschriebene Karte sei einfach auch eine große Wertschätzung gegenüber dem Adressaten, so Stroisch weiter. “Diese Freude und Anerkennung zu vermitteln – das hat die Lange Nacht des Schreibens mehr als erfüllt.”

Jörg Stroisch
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Web
Finden Sie MiaSkribo auf Facebook, Youtube, Twitter, Instagram > mobile Version



Unser Ziel ist Ihre Zufriedenheit - deshalb beteiligen wir uns an dem Schlichtungsverfahren.
janoFair Logo

OS-Plattform der EU zur Streitbeilegung