Die Ergebnisse der dritten Ausgabe des Schönschreib-Clubs.
Die Ergebnisse der dritten Ausgabe des Schönschreib-Clubs.
Foto: MiaSkribo/canva.com

Schönschreib-Club mit Impuls zur russischen Schönschrift

Am 16. Februar fand bei MiaSkribo die dritte Ausgabe des Schönschreib-Clubs statt. Eine Teilnehmerin berichtete von ihren Versuchen mit der russischen Schönschrift. Und auch so gab es wieder angeregte Diskussionen.

Die dritte Ausgabe des Schönschreib-Clubs war wieder gut besucht: 11 Clubmitglieder waren da. Und das Programm war interessant: Sabine hat mit uns ein paar Übungen zur russischen Handschrift gemacht. “Ananas” und “Banane” wurde geschrieben. Ich finde, dass sich das russische Alphabet, welches 33 Buchstaben hat, sehr schön schreibt bzw. meine Schrift dadurch gleich viel schöner aussieht.

“Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihrem Mops durch Sylt”

Das ist ein sogenanntes Pangramm, wie uns Dörthe erklärte. In einem Satz sind alle 26 Buchstaben des deutschen Alphabets beinhaltet. Gut zum Üben geeignet.

Ansonsten sprachen wir wieder viel über Tinten und Papiere. Auch wurde Stefan Wallrafen erwähnt, den ich ja auch für meinen Podcast interviewt habe. Petra berichtete noch von einem Schülerprojekt, bei dem Schüler die Tinte aus unterschiedlichen Tintenpatronen “verpustet” haben; und dabei kamen interessante Dinge heraus.

Viele neue Teilnehmenden sind übrigens über die Social-Media-Kampagnen von MiaSkribo gekommen. Auf Instagram und LinkedIn bin ich mit Themen rund um die Schönschrift besonders aktiv. Dort informiere ich auch über neue Ausgaben des Schönschreib-Clubs. Er findet einmal im Monat ab. Auch im MiaSkribo-Newsletter wird darüber informiert.

Prinzip des Schönschreib-Clubs

Der Schönschreib-Club wird von MiaSkribo ausgerichtet, aber von den Clubmitgliedern selbst frei gestaltet. Die Clubmitglieder bestimmen selbst, welche Themen sie behandeln. Es dreht sich alles um das Thema Schönschreiben, aber das hat sehr viele Facetten. Man kann es eher technisch, eher stilistisch oder eher inhaltlich betrachten.

Beim ersten Clubtreffen haben wir ein Brainstorming dazu gemacht. Und demnach gehen uns für die nächsten Jahre die Themen nicht aus. Viel wurde bisher immer auch über Füller, Papiere und Tinten diskutiert.

Das habe ich auch mit MiaSkribo aufgegriffen und recherchiere deshalb gerade Papiere und Tinten, die man gut mit einem Füller verwenden kann. Das ist gar nicht so einfach, die Auswahl ist mehr als riesig.

Nächstes Treffen am 23. März 2022 um 19:30 Uhr

Aufgrund der Corona-Lage wird auch die vierte Ausgabe des Schönschreib-Clubs wieder nur virtuell stattfinden. Geplant ist bei zukünftigen Treffen eine hybride Version, bei der das Treffen vor Ort parallel mit einer Zoom-Übertragung stattfinden wird.

Das Thema des Impulsvortrags der nächsten Ausgabe wird sein: “Wie ich meine eigene Handschrift verändern kann?” Clubmitglied Dörthe ist selbst Kalligrafin und macht dazu einen kurzen Impulsvortrag. Aber natürlich werden darüber hinaus auch alle anderen Themen diskutiert und besprochen, die die Clubmitglieder interessieren.

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 23. März 2022, um 19:30 Uhr statt. Anmeldungen zum nächsten Clubtreffen sind ab sofort möglich.

joergstroisch

Schreiben Sie einen Kommentar