Happy New Year und Verpackungsregistrierung

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins Neue Jahr. Für mich als Online-Händler beginnt es gleich mit einem kleineren Verwaltungsakt: die sichtbare Registrierung meiner Verpackungsmaterialien.

Hintergrund ist, dass sich spätestens ab dem 1. Januar 2019 alle Online-Händler, die selbst Verpackungsmaterial an den Endkunden in den Umlauf bringen, bei einer zentralen Registrierungsstelle registrieren lassen müssen – und viel wichtiger: ihre Registrierung auch öffentlich sichtbar ist, vielmehr auch ihre Nicht-Registrierung. Warum schreibe ich das? Ganz einfach: Händler, die sich nicht haben registrieren lassen, riskieren ein Bußgeld und viel wichtiger: lästige Abmahnanwälte, die ein schnelles Geschäft wittern. Jetzt könnte ich natürlich – wie es ja leider bei vielen Kollegen üblich ist – über den “bürokratischen Aufwand” im Allgemeinen und die EU im Speziellen lästern. Mache ich aber nicht, denn das Verfahren ist echt puppig einfach und dass Verpackungen und deren Entsorgung bzw. deren Recycling Geld kosten ist normal. Und es ist mehr als nur verständlich, dass der Verursacher dafür auch einen Preis zu zahlen hat. Ich jedenfalls entziehe mich hier meiner gesellschaftlichen Verpflichtung nicht! Es kostet zwar ein paar Euro, eine Verpackungslizenz zu erwerben – aber es ist auch nicht teuer. Ich arbeite mit Activate.Reclay.de zusammen, dort ist es recht günstig. In diesem Sinne: Happy New Year.

Jörg Stroisch

Schreiben Sie einen Kommentar