Tipps für die Weihnachtsdeko

Einen Weihnachtsbaum, Lichterketten, Weihnachtskugeln in den Farben Rot oder Gold und einen Adventskalender – das sind die bewährten Standards für die Weihnachtszeit. Aber es gibt auch neue Trends: Tipps für die Weihnachtsdeko 2017.

Do-it-Yourself-Kits für die Weihnachtsdeko

Kleine Schneemänner, Rentiere und Engel zum Selbstbasteln bietet die Firma DekoArt mit ihren DIY Christmas Bags oder dem DIY Christmas Set an. Damit lassen sich Miniatur-Märchenszenen selber basteln oder auch Weihnachtskugeln dekorieren. Bei einigen Kristallen, Herzen oder Kugeln aus Glas kann der Silberkragen aufgedreht und Glitzerkleber hineinzugeben werden. Die Glitter-Tubes sind in den traditionellen Weihnachtsfarben erhältlich, etwa in Rot, Silber, Weiß und Gold. Im diesem Jahr im Trend: Pappmaché-Figuren. Die handgemachten Sterne, Weihnachtsbäume und Bären zum Anmalen sorgen für eine weihnachtliche Atmosphäre. Die DekoArt ,,Hobbybox“ bietet besonders viel Kreativmaterial für Bastelprojekte. Weitere Inspiration für Selbstkreationen für die kommenden Weihnachtstage gibt es bei Handmadekultur oder Solebich.

Weihnachtsdeko im Stil der 80-er

Klassisch verpackte Geschenke in verschiedenen Rottönen, umgebunden mit breiten goldenen bestickten oder silbernen Bändern und vollendet mit einer großen Schleife: Das ist das Ambiente der 80er-Jahre. Die Firma Hotex setzt darauf dieses Jahr einen Schwerpunkt. Besonders schön sind die breiten Vintage-Geschenkbänder. In durchsichtiger Form bestickt mit Blumenmustern oder klassisch in den Weihnachtsfarben Rot, Gold, Silber. Auch Geschenkpapier im Hochglanzstil ist ein Trend: Grelle, auffällige Farben, wie pink, gelb, blau, grün sind hier mit dünnen oder breiten Seidenbändern und einer zarten Schleife umbunden. Hotex bietet dafür spezielle Schleifen-Sets an. Den 80-er Stil für Weihnachten gibt es auch bei Deavita.

…oder doch lieber modern Style?

Wenn Du kein Fan von Selbstkreationen oder Vintage-Look bist, hat vielleicht die Firma Design Group Hoomark das richtige für Dich: Sie setzt auf moderne Muster und Pastellfarben. Das Geschenkpapier gibt es diesmal nicht in der Trendfarbe Rot dabei, sondern als Blau in Zusammenspiel mit Silber, Lila oder auch Gelb. In verschiedenen Mustern, wie etwa Kreisen und Dreiecken. Anstelle eines Geschenkbandes gibt es eine große Fertigschleife von der Firma. Modische Accessoires für Weihnachten gibt es auch bei Design 3000 oder Loberon.

Weihnachtskarten selbst kleben

Wenn Du Weihnachtskarten selbst gestalten möchtest, aber keine Lust auf viel Schere, Kleber und Stifte hast, helfen Dir vielleicht die Weihnachtsstreifen von Roundtop weiter. Die Kleberollstreifen gibt es in verschiedene Designs, zum Beispiel mit Blumen, Schneeflocken, Rentiere, Kätzchen oder Schmetterlinge. Sie sind auch in verschiedenen Breiten erhältlich. Damit kannst Du dann einfach eine Karte bekleben. Weihnachtsstreifen zum Dekorieren gibt es auch im Harold-Shop oder bei Einladungskarten.sience.

Jörg Stroisch

Schreiben Sie einen Kommentar