Linea Arte Füllfederhalter

640,00

Filigrane Verzierungen und ein robustes, wertvolles Gehäuse (925 Karat Silber) machen den Füllfederhalter Linea Arte zu einem gediegenen Schreibbegleiter. In 3 Federbreiten erhältlich.

Auswahl zurücksetzen

Brands: Cleo Skribent

Beschreibung

Die Guillochierung ist etwas Besonders bei diesem Füller: Sie bildet ins 925 Karat Silber eine Art Karomuster – und macht den Linea Arte dadurch auch visuell zu einem Füllfederhalter mit Statement. Klassisch, wertig, filigran.

Die hochwertige 18-Karat-Goldfeder, aufwändig und wie bei Cleo Skribent üblich sehr schön bicoloriert, unterstreicht diesen Anspruch noch mal. Sie schreibt durch die Materialwahl sehr soft und ist geschützt durch eine aufschraubbare Kappe – was diesen Füller zu einem Schreibgerät im gehobenen Preissegment macht.

Historie des Linea-Arte-Füllfederhalters

Der komplette Füller ist sehr klassisch und das hat auch seinen Grund. Der Linea Arte geht auf einen ganz großen Namen der Schreibgeräteherstellung zurück, der Firma Fend aus der Schmuckstadt Pforzheim. Dort fertigte das Unternehmen bis in die 1970er-Jahre eigene Schreibgeräte. Der Ursprungsentwurf des Linea Arte entstand in den 1930er-Jahren.

Das verwendete Material – 925 Sterling Silber – ist ein ganz typisches Material für die Schreibgeräteproduktion. Es lässt sich sehr gut verarbeiten und unterstreicht als Edelmetall auch die Wertigkeit des Schreibgerätes. Nachteilig ist, dass es bei Nichtgebrauch irgendwann oxidiert. Mit einem Silberputztuch ist der Glanz aber sehr schnell wieder hergestellt.

Cleo Skribent, die Schreibgerätemanufaktur aus dem brandenburgischen Bad Wilsnack, unterstreicht damit die eigene Vielseitigkeit in der Wahl der Grundmaterialien.

Ergonomie des Linea-Arte-Füllfederhalters

Tatsächlich ist der Füller Linea Arte vom Volumen eher ein schmales Schreibgerät. Durch das verwendete Silber und die perfekte Austarierung des Materials und nicht zuletzt durch das lange Griffstück liegt er dennoch bei mittelgroßen Händen gut und fest in der Handmulde. Für das ermüdungsfreie Schreiben sorgt die eingebaute 18-Karat-Goldfeder, die je nach Wunsch in den Federbreiten F, M oder B erhältlich ist.

>> Hinweis: Durch Klicken auf die Reiter erhalten Sie viele weitere Infos zu:

  • Variantenbeschreibungen: Hier beschreiben wir ausführlich die verschiedenen Gerätevarianten und welche Federn für wen sinnvoll sind.
  • Design und Herstellung: Sehr im Detail untersuchen wir hier die einzelnen Elemente des Schreibgeräts.
  • Produktbewertungen: Nutzer im Internet und die MiaSkibo-Redaktion haben ihre Meinung zum Schreibgerät. Das stellen wir hier ausführlich dar.

MiaSkribo-Fazit: Ein besonderes Design und eine aufwändig bicolorierte Feder machen die Füllfederhalter der Linea-Arte-Serie in dieser Preisklasse zu etwas Besonderem.

  • Exzellente Goldfeder: Die 18-Karat-Goldfeder, sehr schön bicoloriert, unterstreicht den wertigen Anspruch dieses Füllers. Sie ermöglicht ein sehr sanftes Schreiben.
  • 925er Karat Silber: Das klassische Design wird durch die Materialwahl unterstrichen. Das Silber bietet eine tolle Haptik und eine gute Kombination aus Festigkeit und Leichtigkeit.
  • Manufakturarbeit: Keine Kompromisse bei der Verarbeitung geht Cleo bei der Linea-Arte-Serie ein, was sich nicht nur in der bicolorierten Feder zeigt. Hergestellt werden die Füllfederhalter in Bad Wilsnack in Brandenburg, sind also “Made in Germany”.

Brand

Cleo Skribent

Cleo Skribent stellt in seiner Manufaktur im brandenburgischem Bad Wilsnack hochwertige Schreibgeräte her, so zum Beispiel Füller, Tintenroller, Kugelschreiber und Bleistifte.

Variantenbeschreibungen

Produktvarianten des Linea Arte

Sofern Sie gleich mehrere Produktvarianten der Linea-Arte-Linie nutzen wollen, ist dies möglich.
  • Konverter-Füllfederhalter: Wie hier vorgestellt, handelt es sich hierbei um einen Konverter-Füllfederhalter. Er wird also mit einer normalen, handelsüblichen Tintenpatrone betankt oder alternativ kann die Tinte über den Konverter und die Federspitze aufgesogen werden.
  • Druckkugelschreiber: Eine sehr gut funktionierende Druckmechanik kennzeichnet den Kugelschreiber dieser Linie. Er wird mit einer Easyflow-Mine von Schmidt bzw. der baugleichen Variante von Cleo Skribent geliefert.
  • Druckbleistift: Beim Bleistift wird per Druckknopf die 0,7 Millimeter-Mine in Schreibstellung gebracht.

Federbreiten des Füllfederhalters Linea Arte

Der Füllfederhalter wird mit einer 18-Karat-Goldfeder ausgerüstet. Dabei ist die Feder in drei Breiten erhältlich
  • F = Fein: für Nutzer mit eher filigraner, zarter Schrift
  • M = Mittel: für Nutzer mit "normaler" Schrift; diese Breite wird von Europäern bevorzugt genutzt
  • B = Breit: für eine große, breite Schrift, die auch sehr gut für Unterschriften geeignet ist.

Varianten des Füllfederhalters Linea Arte

Der Füllfederhalter ist in 1 Variante erhältlich
  • 925 Karat Sterling Silber, Clip versilbert, Feder aus 18 Karat Gold, bicoloriert und rhodiniert

Design & Herstellung

Das Design der Linea-Arte-Linie ist sehr klassisch gehalten:
  • Gesamtlängen und Gewicht: Die gesamte Länge des Linea-Arte-Füllers beträgt mit aufgeschraubter Kappe etwa 14 cm. Im Durchmesser beträgt überwiegend etwa 1,2 cm , der Linea Arte ist also ein mittelbreites Schreibgerät. Das Material verleiht ihm nicht nur in der Haptik eine gewisse Leichtigkeit: Das Gesamtgewicht inklusive eingelegtem Konverter beträgt etwa 40 gr.
  • Dreh-Verschlusskappe: Ein Wertigkeitsmerkmal ist die Dreh-Verschlusskappe dieses Füllers. Denn sie verschließt die Feder und damit die Tinte wesentlich dichter und hilft dabei, dass er nicht so schnell austrocknet. Die Dreh-Verschlusskappe des Linea Arte ist aus Sterling Silber - und begnügt sich nicht mit einer runden Form, sondern ist aufwändig als 7-Eck gestaltet. Dieses ist besonders auffällig am Kappenausgang gestaltet ist, denn hierhin wird es immer runder und tatsächlich auch vom Durchmesser her immer schmaler wird. Eine echte Herausforderung für die Manufaktur, welche Cleo Skribent einfach wirklich mit Bravour meistert und die Detailliebe der Schreibgeräteschmiede aus Bad Wilsnack verdeutlicht. Den Kappenausgang schließt ein dreifacher Ring ab. Und am Kappenende wird es noch aufwändiger: Quasi wie eine Art runder Stockgriff wächst dieses - durch mehrere Rillen unterbrochen - zu einer Art runder Terrasse an, ein wirklich filigranes Kappenende. Nahezu mittig eingebaut ist auf diesem etwa 0,8 cm langem "Knopf" is der recht schmale Klipp. Dieser ist ebenfalls mit zwei Reihen Guillochierung verziert, das Cleo-Logo ist hier eingraviert. Apropos Guillochierung: Die Kappe ist in einem Karo-Muster guillochiert. Insgesamt hat sie eine Länge von etwa 5,3 cm.
  • Füllfederhalter-Korpus (ohne Griffstück): Das, was in der Kappe bereits im Kleinen verwirklicht wurde - nämlich das beginnende 7-Eck welches sich zum Ende hin immer mehr verjüngt und runder wird - ist auch beim Korpusstück des Linea Arte verwirklicht. Diese Gestaltung ermöglicht einfach einen sehr guten Halt in der der Handmulde. Auch beim Drehverschluss duldet die Manufaktur keine Kompromisse. Das Gewinde für die Kappe ist hier - sehr schmal außenliegend und auch das Gewinde für das Griffstück innenliegend angebracht. Abgeschlossen wird hier wieder mit einem dreifachen Ring, welcher sich quasi am Korpusende noch einmal in kleinerer Form spiegelt. Dieses Korpusstück hat eine Länge von etwa 8,2 cm.
  • Füllfederhalter-Griffstück: Deutlich schmaler im Durchmesser ist das Griffstück des Linea Arte, welches zum Gewinde hin mit etwa 0,9 cm beginnt, dann sich aber verengt, um zum Federausgang hin wieder etwas anzuschwellen. Diese Verengung ermöglicht einen sehr guten Halt der Finger an genau der richtigen Stelle für die Federführung. Das Gewinde - welches dann im Korpus verschwindet - ist mit 1,0 cm recht lang. Auch das Griffstück selbst bietet mit etwa 2,5 cm Länge ausreichend Platz für mindestens mittelgroße Finger.
  • Füllfederhalter-Feder: Die Feder unterstreicht die im Griffstück zur Schau getragenen Zierlichkeit noch einmal. Sie hat eine normale Länge von etwa 1,6 cm, ist aber in der Breite recht schmal mit maximal etwa 0,7 cm. Wie üblich, schwenkt sie zunächst in der Breite aus, um sich dann konkav zur Federspitze hin wieder zu verjüngen. Zu betonen ist die wirklich sehr filigrane Bicolorierung der Feder - ein Markenzeichen der Manufaktur Cleo Skribent -, welche nur wenig Gold etwa beim eingravierten Cleo-Logo hervorschimmern lässt. Die Bicolorierung hat zwar keinerlei Einfluss auf die Schreibqualität der Feder, ist aber sehr schön anzusehen. Dieser Füller wird mit den Federbreiten F, M oder B hergestellt.

Produktbewertungen

MiaSkribo legt großen Wert darauf, die Beschreibung dieses Füllfederhalters nicht nur auf das Design zu beschränken, sondern ihn auch aus Nutzersicht zu kommentieren und das Schreibgefühl zu beschreiben. Bei allen Schreibgeräten greifen wir dabei Einschätzungen von Nutzern im Internet (sofern vorhanden) auf und testen ihn natürlich auch selbst.
  • Einschätzungen von Nutzern im Internet: Im Web gibt es Rezensionen zum Füller der Linea-Arte-Linie von Cleo Skribent. So schreibt Christian von lineatur.expert in seinem Blogbeitrag zum Füller Linea Arte: "Für mich liegt der Füller sehr gut in der Hand. […] Das Gewicht ist sehr angenehm. Aber ich denke es ist klar, dass der Stift schon etwas schwerer ist als reine Plastik- oder Edelharz-Stifte. […] Das Schreiben mit diesem Füller gefällt mir besonders gut. Die 18k Goldfeder schreibt schön weich. Sie erlaubt auch ein wenig Flex mit nur geringem Druck. Das bedeutet natürlich auch eine Strichvarianz beim Schreiben, wenn man mit dem Flex der Feder umgehen kann." Auch zum Beispiel in einem englischsprachigem Füllfederhalter-Forum gibt es einen Thread zum Linea-Arte-Füller: Dort wird unter anderem auch darauf eingegangen, dass er auf einen Entwurf von Fend zurückgeht, "very nice" und "cool pen" sind Kurzkommentare dazu.
  • Einschätzung der MiaSkribo-Redaktion: Die Linie Linea Arte von Cleo Skribent folgt einem sehr klassischen, aber dennoch zeitlosem Design aus den 1920er-/1930er-Jahren. Design ist dabei natürlich immer Geschmackssache und über Geschmack lässt sich ja bekanntermaßen nicht streiten. Cleo Skribent verarbeitet 925-Karat-Silbersterling, was seinen Preis hat und für hohe Wertigkeit steht.Bei Nichtverwendung muss man ihn gelegentlich putzen. Er liegt angenehm schwer in der Hand, ist von seinem Volumen für normale und schmale Hände am besten geeignet. Es ist eine 18-Karat-Goldfeder verbaut, die ein sehr sanftes und überragendes Schreiben ermöglicht - was den Füller Linea Arte definitiv zu einem treuen und sehr gutem Schreibbegleiter macht.

Zusätzliche Information

Art

Konverterfüller, auch Patronen einsetzbar

Beschlagteile

Material

Feder

, ,

Federart

18 Karat Goldfeder, bicoloriert

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Linea Arte Füllfederhalter“