Colour Druckbleistift

85,00

Schwer liegen diese pfiffig akzentuierten Druckbleistifte der Colour-Serie von Cleo Skribent in der Hand. Pfiffig setzt sich das Aquablau oder Purpurot farblich vom Korpus ab. Die Druckmechanik ist erstklassig und unterstreicht die Wertarbeit dieses Bleistifts. Erhältlich in vier Farbvarianten.

Auswahl zurücksetzen

Brands: Cleo Skribent

Beschreibung

Das Messing als Verarbeitungsmaterial für den Korpus macht den Druckbleistift der Colour-Serie schwerer, als man das von vergleichbaren Schreibgeräten gewöhnt ist. Die Materialwahl macht ihn gleichzeitig zu einem gehobenen Einstiegsgerät – er ist längst nicht so teuer, wie es bei den Materialien Ebonit, Edelharz oder gar Holz der Fall gewesen wäre. Der Colour-Druckbleistift steht für Qualitätsarbeit „Made in Germany“, was sich im sehr guten Druckmechanismus für die Bleistiftmine manifestiert. Hergestellt wird er von der Manufaktur Cleo Skribent in Bad Wilsnack in Brandenburg.

Historie des Colour-bleistifts

Aus Messing werden die Schreibgeräte der Colour-Linie bei Cleo hergestellt. Messing hat ein spezifisches Gewicht von 8,5, ist also relativ schwer – zum Vergleich: Bei Aluminium sind es 2,75. Messing ist ein sehr altes Material, schon Aristoteles (384 bis 322 vor Christus) kannte es. Es handelt sich um eine Kupferlegierung, deren Hauptbestandteil die Metalle Kupfer und Zink sind. Die Farbe ergibt sich dabei aus dem Zinkanteil. Da die Colour-Linie verchromt oder palladiniert wird, kommt die ursprüngliche Messingfarbe nicht zum Tragen. Messing kommt heute bei vielen Schreibgeräteherstellern zum Einsatz. Die Colour-Linie wurde bei Cleo im Jahr 2010 aufgelegt.

Ergonomie des Colour-Druckbleistifts

Der Druckbleistift liegt etwas schwerer in der Hand, was mit dem verwendeten Korpusmaterial (Messing) zusammenhängt. Das ergonomisch geformte Griffstück ermöglicht einen sicheren Halt beim Skizzieren oder Schreiben. Er ist somit ein hochwertiger Schreibbegleiter für den Alltag.

>> Hinweis: Durch Klicken auf die Reiter erhalten Sie viele weitere Infos zu:

  • Variantenbeschreibungen: Hier beschreiben wir ausführlich die verschiedenen Gerätevarianten und auch, welche Federn für wen sinnvoll sind.
  • Design und Herstellung: Sehr im Detail untersuchen wir hier die einzelnen Elementen des Schreibgeräts.
  • Produktbewertungen: Nutzer im Internet haben ihre Meinung zum Schreibgerät und auch die MiaSkribo-Redaktion. Beides stellen wir hier ausführlich und kritisch dar.

MiaSkribo-Fazit: Eine pfiffige Akzentuierung in aquablau oder purpurrot, 1A-Verarbeitungsqualität “Made in Germany“: Das kennzeichnet den Druckbleistift der Colour-Serie von Cleo Skribent.

  • Druckmechanismus: Der Druckmechanismus zum Ausfahren der Bleistiftmine hat einen harten Druckpunkt und schiebt die Mine zuverlässig in Schreibstellung.
  • Akzentuierte Beschläge: Ein Hingucker sind die aquablau bzw. purpurrot gefärbten Beschläge des Colour-Bleistifts. Sie zeigen ebenfalls, dass es sich hierbei um ein gehobenes Schreibgerät handelt.
  • Manufakturarbeit: Hergestellt wird der Colour-Druckbleistift von Cleo Skribent. Die Manufaktur hat sich auf hochwertige Schreibgeräte spezialisiert und produziert in Bad Wilsnack in Brandenburg.

Brand

Cleo Skribent

Cleo Skribent stellt in seiner Manufaktur im brandenburgischem Bad Wilsnack hochwertige Schreibgeräte her, so zum Beispiel Füller, Tintenroller, Kugelschreiber und Bleistifte.

Variantenbeschreibungen

Produktvarianten des Colour-Druckbleistifts

Sofern Sie gleich mehrere Produktvarianten der Colour-Linie nutzen wollen, ist dies möglich.
  • Druckbleistift: Dieser hier vorgestellte Bleistift wird gedrückt, um die Mine – in diesem Fall ausgeliefert mit einer 0,7-Millimeter-Mine – in Schreibposition zu bringen.
  • Konverter-Füllfederhalter: Der Konverter-Füllfederhalter wird mit einer normalen, handelsüblichen Tintenpatrone betankt oder alternativ kann die Tinte über den Konverter und die Federspitze aufgesogen werden. Die Feder ist aus Stahl, es sind drei Federbreiten möglich.
  • Tintenroller: Der Tintenroller, auch Rollerball genannt, wird mit einer Capless-Mine von Schmidt bzw. die baugleiche Variante von Cleo Skribent ausgeliefert.
  • Druckkugelschreiber: Eine sehr gut funktionierende Druckmechanik kennzeichnet den Colour-Kugelschreiber. Er wird mit einer Easyflow-Mine von Schmidt bzw. der baugleichen Variante von Cleo Skribent geliefert.

Farbvarianten des Colour-Druckbleistifts

Der Colour-Druckkugelschreiber ist in vier Farbvarianten erhältlich:
  • aquablau-glänzend: mit palladinierten Oberflächen
  • purpurrot-glänzend: mit palladinierten Oberflächen
  • aquablau-matt: mit verchromten Oberflächen
  • purpurrot-matt: mit verchromten Oberflächen

Design & Herstellung

Design und Herstellung des Colour-Druckbleistifts

In Manufakturarbeit produziert, wird bei den Colour-Druckbleistiften Wert auf Exklusivität und Verarbeitungsqualität gelegt. Gerade die farbliche Akzentuierung in aquablau oder purpurrot hebt sie visuell ab.
  • Gesamtlängen und Gewicht: Der Bleistift hat mit eingezogener Mine eine Länge von etwa 13,9 Zentimetern und ein Gewicht von etwa 30 Gramm.
  • Bleistift-Korpus (ohne Griffstück): Das Korpusstück hat eine Länge von etwa 8,7 Zentimetern. Es ist dabei leicht zylinderförmig geformt, beginnt beim Druckknopf mit einem Durchmesser von etwa 4 Millimetern Durchmesser und endet bei etwa 10 Millimeter Durchmesser am Schraubverschluss. Der Druckknopf hat eine Länge von etwa 7 Millimeter. Dieser wird abgeschlossen von einen sich nach außen hin vergrößernden Zierbeschlag in aquablau bzw. purpurrot, an den auch der schlichte Clip – Länge etwa 4,7 Zentimeter – angebracht ist. Es folgt der Korpusrest, der wieder verchromt bzw. palladiniert ist. Am Schraubverschluss ist „Cleo Skribent“ und „Made in Germany“ eingraviert.
  • Bleistift-Griffstück und Minenausgang: Das komplette Griffstück hat eine Länge von etwa 5 Zentimetern und ist visuell in drei Teile untergliedert. Es beginnt mit dem etwa 2,5 Zentimeter langem Griffstück in aquablau bzw. purpurrot, welches zunächst bauchig anschwillt, um sich dann später konkav zu biegen. Es bietet also einen ergonomischen Griff. Es folgt dann wieder ein glänzend bzw. matt verarbeitetes Endstück bis zum Minenausgang.

Produktbewertungen

Individuelle Produktkritik des Colour-Druckbleistifts

MiaSkribo legt großen Wert darauf, die Beschreibung dieses Druckbleistifts nicht nur auf das Design zu beschränken, sondern ihn auch aus Nutzersicht zu kommentieren und das Schreibgefühl zu beschreiben. Bei allen Schreibgeräten greifen wir dabei Einschätzungen von Nutzern im Internet (sofern vorhanden) auf und testen ihn natürlich auch selbst.
  • Einschätzungen von Nutzern im Internet: Als "weltweit einmalig" beschreibt ein Blog-Autor die Tatsache, dass die Zierteile und das Griffstück beim Colour-Füller – also einem anderen Schreibgerät der Linie - in gleicher Farbe lackiert sind, wie das Muster der Feder. Allerdings ist dies nicht einmalig, den Cleo Skribent macht das bei der Skribent-Linie genauso. Das ist schon alles, was es an Kritik über den Colour im Internet gibt, auch auf Shoppingportalen wurden die Schreibgeräte nur sehr wenig bewertet. Deshalb: Für Meinungen und Kommentare sind wir offen und veröffentlichen sie gerne.
  • Einschätzung der MiaSkribo-Redaktion: Schwer liegen sie in der Hand, die Druckkugelschreiber der Colour-Serie. Und sie strahlen alleine dadurch schon eine hohe Wertigkeit aus. Dies wird bei diesem gehobenen Einstiegsschreibgerät noch durch die farbliche Akzentuierung der Beschläge in aquablau bzw. purpurrot unterstrichen. Es ist Geschmackssache, was gefällt: eher die matte oder die glänzende Oberfläche. Die glänzende Oberfläche muss öfters gereinigt werden, da sonst Fingerabdrücke sichtbar werden. In Kombination mit der bei MiaSkribo standardmäßig ausgelieferten Easyflow-Mine von Schmidt bzw. der baugleichen Variante von Cleo Skribent,wird jedenfalls ein ausgezeichnetes Schreibgefühl und -bild ermöglicht.

Zusätzliche Information

Art

Druckkugelschreiber mit Mine

Hersteller

Cleo Skribent

Material

Messing
Varianten glänzend: palladinierte Oberfläche
Varianten matt: matt verchromter Oberfläche

Varianten

, , ,