Aura Tintenroller

242,40

(All prices including taxes, excluding delivery costs.)

Das Besondere an diesem Tintenroller ist sein Tanksystem. Die Tintenrollerspitze ist nämlich fest ins Schreibgerät integriert. Betankt wird das System mit einer handelsüblichen Tintenpatrone – und es kombiniert so das leichte Schreiben eines Tintenrollers mit dem präzise schön fließenden und unverfälschbaren Schriftbild eines Füllers. Erhältlich in zwei Farbvarianten.

Auswahl zurücksetzen

Brands: Cleo Skribent

Beschreibung

Beschreibung

Sie trauen sich nicht so recht an einen klassischen Füller heran, vermissen aber beim Kugelschreiber das Schreibgefühl fließender Tinte? Der Aura Patronen-Tintenroller ist dann eine ideale Wahl. Ob kurze Notizen oder lange Briefe: Mit diesem hochwertigen Schreibgerät gelingt das Handschreiben sehr gut. Das leichte Edelharz des Korpus sorgt dabei für ein geringes Gewicht. Die bauchig-verzierte Schraubkappe gibt dem Aura auch vom Design her einen ganz eigenen Charakter. Der Hersteller Cleo Skribent experimentiert in allen seinen Linien; auch der Aura ist so nicht mit den Designs der anderen Linien vergleichbar, weil einerseits ein anderer Clip verwendet wird, andererseits der Tintenroller wuchtiger gearbeitet und aufwändiger verziert ist.

Historie des Aura-Patronen-Tintenrollers

Bei Edelharz handelt es sich in Wirklichkeit um ein Plexiglas, welches – so beschreibt es das Forum Penexchange – sich einerseits gut nach individuellen Vorstellungen verarbeiten/fräsen, andererseits ansprechend polieren lässt. Es ist ein Material der Neuzeit und wird wohl von Montblanc seit den 60er-Jahren eingesetzt. Vereinzelt wird davon berichtet, dass es reißen kann, vor allem dann, wenn es sehr dünn ist, wobei das sehr frühe Füller betraf. Heute wird natürlich ein ausreichend dickes Material verwendet. Das Material wird von sehr vielen Schreibgeräteherstellern standardmäßig eingesetzt. Es ist wesentlich hochwertiger, als das, was man gemeinhin als Plastik kennt. Außerdem hat Edelharz eine sehr angenehme Eigenschaft beim Schreiben: Das Material schwitzt nicht, wenn der Benutzer feuchte Hände hat. Es gibt somit keine sichtbaren Verunreinigungen – „Fettflecken“ – durch die Hand. Cleo Skribent bezieht seine Plexiglas-Rohlinge nach eigenen Angaben von einem italienischen Hersteller und verarbeitet es in seiner Manufaktur komplett nach eigenen Designs weiter. Die Manufaktur hat die Linie Aura Ende 2015 auf den Markt gebracht.

Ergonomie des Aura-Patronen-Tintenrollers

Dass Griffstück ist beim Aura glatt gearbeitet. Der Tintenroller wirkt durch seine Kappe etwas wuchtiger. Das täuscht allerdings. Das geringe Gewicht wird bei vielen Menschen ein ermüdungsfreies Schreiben ermöglichen. Eine Besonderheit ist die Tintenroller-Spitze, welche durch eine Tintenpatrone betankt wird und vom Schreibgefühl her, das lässig-schnelle eines Kugelschreibers mit dem präzise-schönen Schriftbild eines Füllers kombiniert.

>> Hinweis: Durch Klicken auf die Reiter erhalten Sie viele weitere Infos zu:

  • Variantenbeschreibungen: Hier beschreiben wir ausführlich die verschiedenen Gerätevarianten und auch, welche Federn für wen sinnvoll sind.
  • Design und Herstellung: Sehr im Detail untersuchen wir hier die einzelnen Elementen des Schreibgeräts.
  • Produktbewertungen: Nutzer im Internet haben ihre Meinung zum Schreibgerät und auch die MiaSkribo-Redaktion. Beides stellen wir hier ausführlich und kritisch dar.

MiaSkribo-Fazit: Eine echte Offenbarung ist dieser patronenbetankte Tintenroller Aura von Cleo. Er besitzt vom Schreibgefühl her eine ganz eigene Aura, Ausstrahlung.

  • Patronenbetankter Tintenroller: Das absolut hervorstechende Merkmal dieses Tintenrollers ist sein Tintenleitsystem, welches vom Schreiberlebnis her das Lässig-leichte eines Tintenrollers mit dem präzisen-schönen Schriftbild des Füllers kombiniert. Verwendet wird eine handelsübliche Tintenpatrone.
  • Exklusives Design: Besonders aufwändig gestaltet – und ein echter Hingucker – ist die bauchige Kappe des Tintenrollers, die mit zwei breiten silberfarbenen Ringen verziert ist und sich sowohl an der Tintenrollerspitze als auch am Schaftende aufschrauben lässt.
  • Leicht und beständig: Das aufwändig in der Manufaktur von Cleo Skribent bearbeitete Edelharz gewährleistet einen guten, trockenen Griff und ein geringes Gewicht des Tintenrollers.

Brand

Brand

Cleo Skribent

Cleo Skribent stellt in seiner Manufaktur im brandenburgischem Bad Wilsnack hochwertige Schreibgeräte her, so zum Beispiel Füller, Tintenroller, Kugelschreiber und Bleistifte.

Description of variants

Produktvarianten des Aura-Patronen-Tintenrollers

Sofern Sie gleich mehrere Produktvarianten vom Aura nutzen wollen, ist dies möglich.
  • Patronen-Tintenroller: Das Besondere ist das Betanken dieses Tintenrollers, so, wie er hier vorgestellt wird. Verwendet wird dafür nämlich eine handelsübliche Tintenpatrone.
  • Patronen-Füllfederhalter: Als zweite Produktvariante gibt es den Aura auch als Patronen-Füllfederhalter. Dieser ist in drei Federbreiten (F, M, B) erhältlich.

Farbvarianten des Aura-Patronen-Tintenrollers

Der Aura ist in zwei Farbvarianten erhältlich:
  • schwarz, Beschläge rhodiniert
  • perlmutt-marmoriert, Beschläge rhodiniert

Design & Manufactoring

Design und Herstellung des Aura-Patronen-Tintenrollers

Beim Aura hat man das Gefühl, dass Cleo Skribent seine hohen handwerklichen Fähigkeiten demonstrieren möchte. Er ist einerseits aus einem „typischen“ Material, dem Edelharz, gearbeitet, andererseits aber anders umgesetzt und verziert als etwa die sehr klassische Skribent-Linie. Eine Cleo-Neuheit ist das verwendete Tintenleitsystem, denn die Tintenrollerspitze wird durch eine handelsübliche Tintenpatrone betankt.
  • Gesamtlängen und Gewicht: Die Länge bis zur Minenspitze gemessen ist etwa 12,0 Zentimeter, mitaufgeschraubter Kappe an der Minenspitze etwa 13,0 Zentimeter. Ist die Kappe am Schaftende aufgeschraubt, so ist er etwa 16,0 Zentimeter lang. Inklusive Patrone wiegt er etwa 30 Gramm, ohne Patrone etwa 28 Gramm.
  • Dreh-Verschlusskappe: Die Drehverschlusskappe hat eine Länge von etwa 5,5 Zentimetern. Oben und unten ist sie sozusagen eingeschnürt von breiten silberfarbenen Ringen, denn das Edelharz ist bauchig ausgearbeitet. Der obere Ring am Kopfende der Kappe hat eine Breite von etwa 0,50 Zentimetern und ist wiederum in drei Teile unterteilt: Außenliegend markieren jeweils schmale glatte Flächen die Außenbahnen. Innen ist der Ring hingegen punktiert in wiederum etwa 10 Linien aufgereiht. An diesem Ring ist auch der Clip - Länge etwa 4,0 Zentimeter - befestigt, der eine glatte Oberfläche hat und nach außen hin und etwa im ersten Drittel bauchiger wird – und damit den bauchigen Charakter der Kappe unterstreicht. Der untere Ring hingegen hat eine Breite von etwa 3 Millimetern. Er stellt gleichzeitig das Verschlussstück dar. Eingeprägt sind hier der Firmennamen Cleo und "Made in Germany". Auffällig gearbeitet ist ebenfalls der Kopf der Kappe: Hier steigt das schwarze Edelharz sozusagen wie ein kleiner Kegel gen Logo, dem typischen roten "C", welches wiederum in einen kleinen silbernen Ring gefasst ist. Die Maße: Am Schraubverschluss hat die Kappe einen Durchmesser von etwa 9 Millimeter, innenliegend 7 Millimeter.
  • Tintenroller-Korpus (ohne Griffstück): Der Korpus hat eine Länge von etwa 7,0 Zentimetern. Visuell ergibt sich über das gesamte Schreibgerät betrachtet eine Einteilung in die vier Bereiche Feder, Griffstück, Schaftund Kappenaufsatz. Das erreicht Cleo Skribent durch die drei eingearbeiteten Silberringe. Beim Korpus dienen diese gleichzeitig als Schraubverschluss für die Kappe. Denn – und das ist eine Besonderheit und ein Qualitätsmerkmal – sowohl über die Tintenroller-Spitze als auch über das Haftende wird die Kappe nicht einfach aufgesteckt, sondern aufgeschraubt. Im Detail: Das Schaftende für die Kappe hat eine Länge von etwa 10 Millimeter. Es verjüngt sich zum Ende hin und ist vom Durchmesser her dünner, als der Hauptschaft, etwa 6 Millimeter Es folgt der erste Schraubring, versilbert, bevor er in den Hauptschaft übergeht. Dieser ist – anders, als die Kappe, plan geschliffen, also überhaupt nicht bauchig, geradezu klassisch . Er hat eine Länge von etwa 5,4 Zentimetern und einen Durchmesser von etwa 9 Millimeter. Der Schaft geht nun in den zweiten versilberten Ring über, der auch mit dem Schaft verbunden ist und als Schraubverschluss für die Kappe dient.
  • Tintenroller-Griffstück: Das Griffstück inklusive Schraubverschluss hat eine Länge von etwa 24 Millimeter. Es ist ganz minimal konkav geschliffen, verjüngt sich vom Schraubverschluss her (etwa 10 Millimeter) bis zum abschließenden silbernen Ring auf etwa 6 Millimeter.
  • Tintenroller-Spitze: Eine Besonderheit:die Tintenroller-Spitze ist fest eingearbeitet und muss nicht in Form von Minen gewechselt werden. Sie besitzt ein aufwendiges Tintenflusssystem und wird – anders als sonst üblich – mit einer handelsüblichen Tintenpatrone betankt. Der Silberring kennzeichnet den Übergang zur Tintenroller-Spitze. Inklusive "Minenspitze", also sozusagen die "Feder" dieses Schreibgeräts, hat sie eine Länge von etwa 16 Millimeter. Das zylinderförmige Stück verjüngt sich dabei von ursprünglich etwa 7 Millimeter, auf etwa 2 Millimeter bis zur Öffnung, durch die die "Feder" stößt.

Productevaluation

Individuelle Produktkritik des Aura-Patronen-Tintenrollers

MiaSkribo legt großen Wert darauf, die Beschreibung dieses Patronen-Tintenrollers nicht nur auf das Design zu beschränken, sondern ihn auch aus Nutzersicht zu kommentieren und das Schreibgefühl zu beschreiben. Bei allen Schreibgeräten greifen wir dabei Einschätzungen von Nutzern im Internet (sofern vorhanden) auf und testen ihn natürlich auch selbst.
  • Einschätzungen von Nutzern im Internet: Der Aura ist das jüngste Schreibgerät aus der Manufaktur von Cleo Skribent. Dennoch gibt es schon einige wenige Nutzer, die darüber im Internet schreiben: Im Forum Penexchange wird zumindest auf über die Neuerscheinung des Aura-Füllfederhalters hingewiesen und ein wenig über eine mögliche Ähnlichkeit mit dem Montblanc Bohème spekuliert, wobei wir diesen Vergleich nicht anstellen würden. Beide Schreibgeräte sind etwas bauchiger – zumindest, wenn man den Kuli mit dem Aura vergleicht -, aber das ist es schon, was sie im Design verbindet. Beim visuellen Vergleich mit dem Bohème Füllfederhalter sind unseres Erachtens die Unterschiede sogar noch deutlicher. Dass beide Linien eher klassische Designlinien sind, schon von der Wahl des Materials her, ist eine Gemeinsamkeit, die sie sich mit diversen anderen Schreibgeräte-Linien teilen. Schreiben Sie uns doch gerne Ihre Erfahrungen mit dem Aura! Nutzen Sie dazu gerne die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.
  • Einschätzung der MiaSkribo-Redaktion: Unser Tester Jörg Stroisch empfindet diesen Tintenroller als eine echte Offenbarung. Er ist bei ihm sehr schnell zu seinem liebsten alltäglichen Schreibgerät avanciert, denn er schätzt das Schreibgefühl eines Tintenrollers mit dem Schreibergebnis einer präzise, schön fließenden Tinte. Dafür nimmt er auch in Kauf, dass die Spitze – bei ihm sehr selten – gelegentlich etwas kratzt. Und in der Tat lässt sich vielleicht festhalten, dass dieser patronenbetankte Tintenroller für Benutzer gut geeignet ist, die sich nicht so recht an den Füller herantrauen oder ein Schreibgerät benötigen, welches sie ständig und auch für Notizen gut verwenden können – und die dennoch nicht auf das unverfälschbare Schreibbild und das damit verbundene Schreibgefühl echter Tinte verzichten wollen. Das Kratzen der Spitze kann je nach Nutzungstyp stärker oder schwächer ausfallen. Um das Kratzen möglichst zu vermindern, empfehlen wir deshalb generell die Verwendung einer leicht fließenden Tinte ohne starke Pigmentierung, also beispielsweise die königsblauen Tintenpatronen von Pelikan. Es ist schön, dass Cleo beim Aura nun eine neue Clipform verwendet. Sie unterstreicht mit ihrer glatten, einfachen Form das klassische Design dieser Edelharz-Linie. Die silberfarbenen Ringe und das leicht bauchige der Kappe sind auffällig, aber nicht protzig – wobei das natürlich ganz klar individuelle Geschmackssache ist.

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Art

Tintenroller mit Betankung durch Tintenpatronen

Hersteller

Cleo Skribent

Material

Edelharz, Beschläge rhodiniert

Varianten

,